Unsere Adresse:

 

Wasserschloß

Haus Voerde

Allee 65

46562 Voerde (Niederrhein)

Vorburg Haus Voerde

 

Die Stadt Voerde hat nach Abstimmung mit dem LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland, mit den Arbeiten zur Befestigung einer Teilfläche im Park von Haus Voerde begonnen. Im Zuge dieser Arbeiten ist die Grundfläche der ehemaligen Vorburg an der Oberfläche sichtbar gemacht worden.

 

Hierbei wurde ein Ausbauzustand zugrunde gelegt, wie er in der Karte des klevischen Katasters von 1734/1735 von Johann Wilhelm von Embers dargestellt ist. Um den Parkcharakter um das Haus Voerde zu erhalten, wurde ein vollständiger Wiederaufbau nicht in Erwägung gezogen. Vielmehr wurde geplant, die Grundmauern der damaligen Vorburg mittels einer Pflasterung zu visualisieren, die aus einem an das Umfeld angepassten Natursteinmaterial in grauer und rötlicher Farbgebung besteht.

 

Die Ausführungsplanung wurde durch den Landschaftsarchitekten Thomas Schmidt aus Duisburg erstellt. Auf einem Hinweisschild wurden nach Abschluss der Baumaßnahme Informationen zur Entstehungsgeschichte der Vorburg und der im Jahr 2015 vollendeten Baumaßnahme abgebildet.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefan Schmitz